Rezepte - Tips

Inhalt:
Perfekte Ofenkartoffeln
Schaum auf Kochwasser
Speck auslassen
Warum Anbraten?
Öl beim Nudelkochen
Salz im Nudelwasser
Salz beim Gemüsekochen
Kaffee als Durstlöscher?
Schaum beim Kartoffel- und Spargelkochen
Haushaltsmaße in Gramm
Mengenbedarf pro Person

Perfekte Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln werden gleichmäßig gar und bekommen eine weiche unverbrannte Schale, wenn man sie mit Butter oder Kräuterbutter einreibt, mit Alufolie gut umwickelt und eine gute Stunde im Ofen bei 200°C garen läßt. Sie rutschen dann auch quasi von selbst aus der Folie und müssen nicht umständlich herausgeschabt werden!

Schaum auf Kochwasser

Wenn man etwas Öl, Margarine, Butter (Fett jeglicher Art) zu dem Kochwasser gibt, dann verhindert man Schaum, auch wenn dieser gerade entsteht.

Dank an Annika für den Tip!

Speck auslassen (für Mikrowellenbesitzer)

Speck läßt sich schnell und ohne viel "Sauerei" auslassen, wenn man statt der Pfanne die Mikrowelle benutzt. Das geht ganz einfach, indem man einen temperaturfesten Teller (oder das Oberteil einer Jenaer-Glasschüssel) nimmt und den Speck dort hinein legt. Dann noch eine Mikrowellenabdeckung drüber (weil's ein bisserl spritzt) und los gehts: volle Pulle so 3-5 Minuten. Es braucht weder Butter noch Anti-Haftbeschichtung, der Speck klebt nicht an und wird gleichmäßig knusprig.

Dank an Annick für diesen Tip!

Noch besser funktioniert das, wenn man den Speck auf ein paar Blatt Küchenrolle legt - legt man auch noch ein Blatt oben drauf, hat man auch kein Problem mit Spritzern.

Dank an Götz für diesen Tip!

Warum Anbraten?

Scharf anbraten bewirkt nicht, daß der Saft im Fleisch bleibt - drückt mal drauf, dann werdet Ihr es merken - sondern, daß mehr Aromastoffe, also mehr Geschmack entsteht. Wenn Ihr das Fleisch langsam bratet, wird es zwar gar - schmeckt aber fade.

Öl beim Nudelkochen

Ein italienischer Professor hat sich des Nudelkochens angenommen, und folgendes festgestellt:

Gibt man in das Kochwasser Öl, dann nehmen die Nudeln nicht mehr so viel Soße auf. Jetzt könnt Ihr selbst entscheiden, wie Ihr es gerne hättet. Er plädiert dafür, das Öl wegzulassen - wir übrigens auch.

Salz im Nudelwasser

Das Salz im Nudelwasser sorgt nicht nur für guten Geschmack, sondern bewirkt auch, daß der Siedepunkt des Wassers steigt. Dies wiederum hat zur Folge, daß sich die Garzeit verkürzt.

Salz beim Gemüsekochen

Wollt Ihr, daß der Geschmack im Gemüse bleibt, dann salzt während des Kochens - tut Ihr dies nicht, verliert sich wegen des Lösungsgleichgewichtes das Aroma in die Brühe.

Kaffee als Durstlöscher?

Kaffee ist - ebenso wie Alkohol - als Durstlöscher leider ungeeignet, da er den Flüssigkeitsbedarf für den Körper noch erhöht. Deshalb ist es eine gute Idee, dazu ein Glas Wasser zu trinken - wie die Wiener im Kaffeehaus den sogenannten Einspänner.

Schaum beim Kartoffel- und Spargelkochen

Bildet sich beim Kochen von Kartoffeln oder Spargel ziemlich viel Schaum, so ist dies ein Zeichen, daß das Gemüse nicht sonderlich frisch war, denn der Schaum entsteht aus Eiweiß, das sich freisetzt.

Euer Kochtip an uns könnte hier erscheinen!

Haushaltsmaße in Gramm

TeelöffelEsslöffelTasse
Bratfett7 g20 g-
Butter5 g15 g-
Käse (gerieben)3 g10 g80 g
Mehl (Type 405)3 g10 g80 g
Mehl (Vollkorn)4 g12 g100 g
Nüsse (gemahlen)6 g20 g150 g
Öl4 g12 g120 g
Reis5 g15 g120 g
Speisestärke5 g15 g110 g
Salz/Zucker5 g15 g120 g
Wasser5 g15 g125 g

Mengenbedarf pro Person

vor der Zubereitung, bei 3-Gänge-Menü

Suppe (Vorspeise)250ml
Suppe (Hauptgericht)500ml
Fisch (Vorspeise)125g
Fisch (Hauptgericht)200g
Fleisch zum Braten150g
Fleisch zu Ragout175g
Soße100ml
Frischgemüse200g
Kartoffeln250g
Teigwaren (Hauptgericht)125g
Reis100g
Obst zu Kompott250g
Bitte informieren Sie uns, wenn Sie Bilder oder Texte dieser Website zu anderen als privaten Zwecken benutzen möchten. Creative Commons Lizenzvertrag